Leitfaden zur politischen Kommunikation im Netz

  • 0
  • April 11, 2013
Peter Tauber, MdB

Foto: „Peter Tauber, MdB“ von Tobias Koch

Politische Kommunikation war für mich immer so etwas wie die Königsdisziplin der PR. Und lange Zeit waren es spezialisierte Agenturen, die Politikern erklärt haben, wie sie Ihre Botschaften dem Wähler, dem politischen Gegner und den Interessenvertretungen kommunizieren. Nicht inhaltlich oder strategisch. Das können die meisten schon selbst. Es geht eher um das Operative.

Was die digitale Kommunikation angeht, ist das Know-how im Bereich der Politikkommunikation bis auf ganz wenige Ausnahmen eher überschaubar bis nicht vorhanden. Will man gelungene digitale Kampagnen sehen, muss man ins Ausland – vor allem in die USA – blicken.

Jetzt gibt es allerdings eine Broschüre, die erklärt, warum man das überhaupt machen sollte und wie das geht. Digitale Kommunikation für politische Kampagnen in Deutschland. Und das macht diese Broschüre richtig gut. Und die kommt nicht von einer Politikberatung oder PR-Agentur.

Die kommt von Peter Tauber, Netzpolitiker, Christdemokrat und Mitglied des Bundestages. Da haben einige Leute extrem tief und fest geschlafen.

Leitfaden politische Kommunikation in sozialen Medien.

Leitfaden politische Kommunikation in sozialen Medien.

Link: Download des Leitfadens „Soziale Medien in der politischen Kommunikation“

One Comment

  • Danke für den Broschüren-Tipp. Ich kannte bisher nur sehr parteienbezogene Ratgeber, die aber auch nicht schlecht gemacht sind. Wichtig ist, dass das Social Web verständlich erklärt und die Relevanz deutlich wird. Das ist Peter Tauber mit seinem Leitfaden, der einige gute Beispiele enthält, gelungen. Grüße! Ute

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Privacy Policy Settings