Inhalte für die Zielgruppe am Beispiel VSCO

  • 0
  • November 05, 2014



Ganz gleich, ob man es jetzt Content Marketing, Corporate Publishing oder Storytelling nennen will – ich bin ein ganz großer Fan der Kommunikation aus dem Hause VSCO. Denn sie machen sehr schöne Inhalte für die Zielgruppe.

VSCO entwickelt und vertreibt Plugins für Bildbearbeitungssoftware, die – auf unkomprimierte Bilddateien angewendet – den Look von analogen Filmen emuliert. Zielgruppe sind professionelle Fotografen, die beispielsweise den grobkörnigen Look eines Fuji Superia 800 vermissen. So etwas wie Instagram für professionelle Bilder also.

VSCO hat eine eigene Redaktion, die Inhalte mit Anspruch für die anspruchsvolle Zielgruppe produziert. In Text, Bild, Bewegtbild. So wie der eingebundene Film, der eigentlich ein verfilmtes Interview ist. Fiktionale Umsetzung eines nicht fiktionalen Stoffs.

Tutorials führen Anfänger an die professionelle Arbeit heran. Von der richtigen Ausleuchtung eines Sets bis hin zum Workflow eines Auftrags. Wenn dokumentiert wird, wie die hauseigene Charity-Initiative ein Projekt in Peru umsetzt, dann hat das etwas von Fotojournalismus der Kategorie National Geographic.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Privacy Policy Settings